Zielgruppen

Man muss Zielgruppen immer spezifisch ansprechen und nicht versuchen, alle Menschen zu erreichen. Eine Vorgangsweise wäre z.B., dass man einen Socialmedia-Account des Unternehmens erstellt. Dann sucht man passende Keywords, die man mit einem Keyword-Generator finden kann (oder man sieht sich sich andere Webseiten an, die dieselben Dinge anbiten wie das eigene Unternehmen und findet seine Keywords auf diesem Weg).

Wenn man ein Budget von 500€ bei Google Adwords angibt, bekommt man auch einen eigenen Berater von Google zur Verfügung gestellt, der einem genau bei solchen Sachen hilft.

Unternehmen können auch Informationen über die Kunden herausfinden  ohne, dass der Kunde etwas merkt. Dies geschieht durch das Herausfinden der IP Adresse (damit kan man auf den Standort des Kunden schließen) oder durch installierte Plugins oder Cookies auf den Webseiten, die das Surfverhalten des Kunden transparent machen.

Außerdem sollte man sogenannte Longtail Keywords benützen, das heißt z.B. nicht nur Schuhe, sondern Sprotschuhe oder sogar die genaue Markenbezeichnung wie z.B. „Adidas Yeezys“.  Man sollte mehrere sehr spezifische Keywords verwenden, damit die Interessenten genau das Angebot zu sehen bekommen, nach dem sie gesucht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.